Gesteinstypen

Gabbro

Gabbro ist ein kompaktes, grobkörniges magmatisches Gestein plutonischen Ursprungs, also ein Gestein, das tief im Erdinneren entstanden ist. Gabbro hat eine grauschwarze, gelegentlich auch blaugrüne Farbe, die von dem hohen Anteil dunkelfarbiger Minerale wie etwa Pyroxen und Olivin herrührt, aus denen es sich hauptsächlich zusammensetzt. Feldspat und Quarz können ebenfalls auftreten.
Gabbro sind harte Gesteine die säureunempfindlich und kratzfest sind.

In der Produktdatenbank suchen

Granit

Granite sind massige und relativ grobkristalline magmatische Tiefengesteine (Plutonite), die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle Minerale, zum Beispiel Glimmer, enthalten. Der Merkspruch „Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergesse ich nimmer“ gibt die Zusammensetzung von Granit vereinfacht wieder. Granit entspricht in seiner chemischen und mineralogischen Zusammensetzung dem vulkanischen Rhyolith.
Granite sind harte Gesteine die säureunempfindlich und kratzfest sind.

In der Produktdatenbank suchen

Kalkstein

Kalkstein handelt es sich aus petrografischer (gesteinskundlicher) Sicht um einen feinkörnigen Kalkstein. Die Gesteinsabfolge ist in einzelne Bänke (Schichten) unterteilt und durch Mergellagen von einander getrennt. Häufig vorkommende Fossilien sind Foraminiferen, Kieselschwämme, Ammoniten und Belemniten.
Kalksteine sind weiche Gesteine die säureempfindlich sind und nicht kratzfest!

In der Produktdatenbank suchen

Marmor

Marmor ist ein mehr oder weniger grobkörniges Gestein, das größtenteils aus Calcit, in seltenen Fällen auch aus Dolomit, besteht. Marmor ist in vielen Farbvarianten erhältlich. Während reiner Marmor weiß ist, verleihen ihm Nebenbestandteile wie Metalloxide eine gelbe, rote oder braune ader- oder fleckenförmige Maserung. Chlorit als Bestandteil lässt die Maserung grünlich, Bitumen, Kohle oder Graphit dagegen schwarz und grau erscheinen. Marmor ist ein weicher Naturstein, ursprünglich aus weichem Kalkgestein entstanden. Marmor ist sehr säureempfindlich und nicht kratzfest. Mit normalen Putzmitteln übersättigt, kann er schnell unansehnlich werden. Daher empfiehlt sich die Verwendung säurefreier Reinigungsmittel.

In der Produktdatenbank suchen

Schiefer (Schiefer-Brasilien-Phyllit)

Phyllit ist ein feinkristalliner dünnschiefriger, meist blättriger Metapelit. Schiefer ist nicht kratzfest. Phyllit ist durch Regionalmetamorphose aus Tonschiefer hervorgegangen. Hier muss bei der Benutzung als Arbeitsplatte bitte ein Schneidbrett benutzt werden. Wenn mit Ölen, Zitronen, Kaffee und Säurehaltemittel gearbeitet wird, muss die Arbeitsplatte gleich sauber gemacht werden.
Schiefer ist nicht säuere- und ölbeständig.

Matrix (Matrix-Brasilien-Phyllit)

Phyllit ist ein feinkristalliner dünnschiefriger, meist blättriger Metapelit mit einem Serizitanteil von mehr als 50 %. Der Serizitanteil erzeugt auf den Schieferflächen einen seidenartigen Glanz. Matrix ist nicht kratzfest (Eigenschaften wie Schiefer). Phyllit ist durch Regionalmetamorphose aus Tonschiefer hervorgegangen. Hier muss bei der Benutzung als Arbeitsplatte bitte ein Schneidbrett benutzt werden.